← Alle Artikel anzeigen

"Maschinenpark erneuern" reicht nicht als Modernisierungs-Strategie

Druckereichefs denken beim Stichwort Modernisierung oft direkt an ihren Maschinenpark - und wollen ihn bis ins letzte Detail optimieren. Dabei ist dank hochentwickelter Maschinen dort oft kaum noch Einsparpotential. Deshalb ergibt es meist mehr Sinn, andere Abläufe auf Optimierungsmöglichkeiten abzuklopfen. 

Noch zu viele Aufgaben in Druckereien werden händisch ausgeführt:

  • telefonieren mit Lieferanten, um Verfügbarkeiten und Preise in Erfahrung zu bringen 
  • suchen von Materialien im Lager, weil man keinen Überblick über Bestände und Lagerorte hat
  • suchen von Druckinformationen auf Zetteln, um den aktuellen Stand eines Auftrages zu erfahren 
Das kostet die Druckerei täglich wertvolle Zeit, die beispielsweise besser in der Kundenbetreuung genutzt werden könnte. Was tun?

Druckereien müssen ihre analogen Abläufe digitalisieren, etwa, um doppelte Datenerfassung zu vermeiden. Bei der Wahl der Software gilt: Jede Druckerei ist anders, die Bedürfnisse sind also unterschiedlich. Die meisten Systeme am Markt versuchen jedoch, alle Bedürfnisse abzudecken und alle denkbaren Funktionen zu bieten. Das gelingt nicht und führt obendrein zu überfrachteten Software-Monstern.
Zaikio geht anders an die Sache ran und bietet modulare Anwendungen (Apps) mit klarem Funktionsumfang, die optimal miteinander vernetzt sind und einfach zu bedienen. Daraus können Druckereien sich genau das System zusammenstellen, das sie brauchen. So können sie sich in ihrem eigenen Tempo modernisieren. 

Aktueller Stand der Entwicklung

Druckereien können schon heute erste Zaikio-Apps nutzen, wie etwa das MIS Zaikio Keyline sowie die Einkaufsplattform Zaikio Procurement. Weitere Apps sind gerade in der Entwicklung. Neben eigenen Apps werden demnächst auch Apps von Partnern wie Impressed oder printformer auf Zaikio verfügbar. 

Ende 2022 startet zudem Zaikio Mission Control. Damit haben Druckereien jederzeit vollen Überblick über den Status all ihrer Aufträge, Arbeitsschritte und Maschinen. 

Für Zaikio ist klar: Eine flexibel zusammengestellte Arbeitsumgebung aus vernetzten, handlichen Anwendungen passt für die meisten Druckereien viel besser als überfrachtete Software-Monster. Um über neue Zaikio-Apps und Partner auf dem Laufenden zu bleiben, abonniere einfach den Zaikio-Newsletter.
Weitere Artikel aus dem Zaikio Blog:
Wird JDF durch Mission Control obsolet?
Weiterlesen
Die Druckbranche wird zur Software-Branche
Weiterlesen
Zaikio stärkt mit Streb AG, Richter & Menzel sowie iQIP Marktposition
Weiterlesen
Alle Artikel anzeigen